Kanarische Inseln

- Wetter El Hierro

- Wetter Fuerteventura

- Wetter Gran Canaria

- Wetter La Gomera

- Wetter La Palma

- Wetter Lanzarote

- Wetter Teneriffa

Kanaren Urlaub

- Familienurlaub Kanaren

- Ferienhaus Kanaren

- Flüge Kanaren

- Hotel Kanaren

- Pauschalreisen Kanaren

Sehenswürdigkeiten

- Fuerteventura

- Gran Canaria

- La Gomera

- La Palma

- Lanzarote

Service

- Impressum & Kontakt

- Wetter Kanaren

La Gomera Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele; Sehenswürdigkeiten La Gomera

Die grüne Vulkaninsel La Gomera bietet an Sehenswürdigkeiten eine unglaublich abwechslungsreiche Landschaft, kleine ursprüngliche Dörfer und einen erstaunlichen Pflanzenreichtum. Die Küste ist charakterisiert durch bizarre, steil abfallende Felsformationen, zwischen denen sich romantische Badebuchten bilden. Im Inneren der Insel kann man den dichten, geheimnisvollen Nebelwald entdecken.

Ein Paradies für Naturliebhaber und Aktivurlauber
La Gomera ist aufgrund der abwechslungsreichen, grünen Landschaft ein wahres Eldorado für Wanderer und Naturfreunde. Jahrhundertealte, sorgfältig restaurierte Wanderwege umspannen die gesamte Insel. Auf ihnen lässt sich die faszinierende, ursprüngliche Landschaft der Insel am besten erkunden.

Zwischen den dichten, sattgrünen Lorbeerbäumen und anderen faszinierenden Gewächsen gibt es zahlreiche seltene Vögel und Pflanzenarten zu entdecken. Aktivurlauber sind auf der kanarischen Insel besonders gut aufgehoben, neben Wandern ist auch Mountainbiking eine beliebte Aktivität auf La Gomera um verschiedene Ausflugsziele zu erreichen.

Zahlreiche Tauchanbieter und Tauchschulen ermöglichen das Erkunden der Gewässer rund um die Küste. Auch eine Begegnung mit neugierigen Delfinen und beeindruckenden Walen ist vor der Küste La Gomeras keine Seltenheit.

Der Nationalpark Garajonay – Märchenhafter Nebelwald
Zu den beliebtesten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten auf La Gomera zählt der Nationalpark Garanjonay im Herzen der Insel. Der immergrüne Nebelwald zählt aufgrund seines einzigartigen Ökosystems und der üppigen Vegetation zum UNESCO Weltnaturerbe. Inmitten des 40km² großen Nationalparks thront der höchste Berg der Insel, der Alto de Garajonay, mit stattlichen 1487 Metern.

Das Erklimmen des Berggipfels lohnt: Von hier aus erhält man nicht nur fantastische Ausblicke auf die faszinierende Landschaft La Gomeras, bei gutem Wetter kann man vier weitere kanarische Inseln sehen, nämlich Teneriffa, Gran Canaria, La Palma und El Hierro.

Valle Gran Rey – Das immergrüne Tal mit fantastischen Badestränden
Ein weiteres sehr beliebtes Urlaubsziel ist das Valle Gran Rey, das legendäre Tal des großen Königs an der Westküste der Insel. Durch die zahllosen Quellen erstrahlt das malerische Tal in einem saftigen Grünton. Die zauberhaften Terrassenfelder, unzähligen Palmen, kunterbunten Gärten und wunderschönen Badestrände tragen zum dem besonderen Charme des beliebten Ausflugsziels bei.

Kleine, verträumte Dörfer liegen in dem herrlich grünen Tal dicht beieinander. Aufgrund des ausgezeichneten Klimas gedeihen in dem Tal des großen Königs zahlreiche tropische Früchte, wie zum Beispiel Bananen. Zum Meer hin öffnet sich das Tal in einem großen Mündungsdelta. Hier finden sich die schönsten Strände La Gomeras.

Los Organos – Bizarre Felsformationen im Norden 
Im Norden der Insel kann man das faszinierend geformte Felsmassiv Los Organos bestaunen. Schlank und anmutig wie die Pfeifen einer Orgel erheben sich die Klippen bis zu 80 Meter hoch und 200 Meter breit aus dem Atlantik. Das Felsmassiv, Relikte längst erkalteter Lavamassen, gilt als schönste Basaltformation der kanarischen Inseln.

Auf einer Bootstour kann man die beeindruckende Felsformation in ihrer vollen Größe bestaunen. Die Tour zählt zu den beliebtesten Ausflügen auf La Gomera. Auf dem Weg zur Felswand passiert das Boot zauberhafte Täler und Küstenabschnitte, Buchten und verträumte Orte.